Unendlichkeit praktizieren

Unendlichkeit praktizieren

Die Medizinvölker, mit denen Alberto Villoldo studierte, glauben, dass wir Unsterblichkeit durch die Wahrnehmung unseres leuchtenden, unveränderlichen Selbst erfahren. Diese Erfahrung ist zugleich eine Heil-Erfahrung. Die heiligen Stätten von Moray. - Foto: L. Obermaier

Wir saßen auf einem Felsen der Gebirgsausläufer, die Cuzco umgeben. Antonio, mein Lehrer, sah mich mit seinen dunklen, sanften Augen an, wie ein Vater sein Kind ansieht. Er sah mich mit demselben liebevollen Blick an, mit dem er auch die Berge und Bäume umarmte. „Wir sind leuchtende Wesen auf einer Reise durch die Sterne“, sagte der alte Indianer zu mir. „Wir sind Sternenreisende, die seit Anbeginn der Zeit existieren.“

Ich fragte ihn, wie er dies wissen kann. Ich sah diesen Medizinmann an, der die letzten Jahre seines Lebens lebte. Seine klaren dunklen Augen strahlten mit derselben Leuchtkraft eines jungen Mannes, der in der Blüte seiner Zwanziger ist. „Ich weiß es“, sagte er. „Ich habe es gesehen.“

Für die meisten Menschen bietet sich die Gelegenheit, ihre leuchtende Natur zu erfahren, erst im Moment des Todes.

Wir hoffen, Sie finden diese Vorschau auf den Artikel aus dem Magazin VISIONEN interessant!
Es würde uns sehr freuen, Sie als neuen Abonnenten des Magazins begrüßen zu dürfen.

AGBCopyright & DatenschutzImpressumKleinanzeige aufgeben