Magazin Visionen - Einfach. Besser. Leben.

Im Gespräch mit dem Anthropologen Michael Harner

Kaum ein Wissenschaftler hat sich so lange und so intensiv mit dem Schamanismus in allen Teilen der Welt befasst wie Michael Harner. Seit über 50 Jahren betreibt der inzwischen 85-Jährige seine Feldforschungen. Als Mitbegründer der Foundation for Shamanic Studies (FSS) sorgt er dafür, dass altes schamanisches Wissen wieder entdeckt, gesammelt und für die Nachwelt erhalten wird.

Seine Studien zeigten ihm, dass Schamanen auf allen Kontinenten ähnliche Techniken anwenden. Diese Methoden haben einen gemeinsamen Kern (englisch: Core). Harner und seine Kollegen unterrichten den so genannten Core-Shamanism in FSS-Seminaren in den USA und Europa. In seinem neuen Buch „Höhle und Kosmos“ fasst er seine ein halbes Jahrhundert umfassende Arbeit zusammen. Grund für uns, Michael Harner zu einem Gespräch zu treffen.

Hat sich in all den Jahren Ihre Sicht auf den Schamanismus geändert?

Mit den Jahren gab es schon eine Menge Veränderungen. Bevor ich das erste Mal an den Amazonas gereist bin, um als Anthropologe dort den Schamanismus zu erforschen, hatte ich an der Universität von Berkeley gelernt, dass Schamanismus im Grunde nutzlos wäre und primär psychologisch zu verstehen sei. Meine Sichtweise ging so viel weiter als das, was ich ursprünglich gelernt habe. Mit der Zeit wurde deutlich, dass es sich beim Schamanismus um Methoden handelt, die von unserer heutigen Gesellschaft dringend gebraucht werden und die nicht allein von akademischem Interesse sein sollten.

Ich fand außerdem heraus, dass es wie ich es nenne eine akustische Stimulanz gibt, die von Schamanen weltweit am häufigsten angewendet wird, um die Bewusstseinsebene zu wechseln und in eine andere Realität zu reisen. Mich interessierte vor allem, wie die Schamanen Sibiriens mit akustischen Signalen arbeiten.

Der größte Teil der Öff entlichkeit ist entweder nicht am Schamanismus interessiert oder weiß nichts von seiner Existenz oder wendet ihn falsch an. Die wenigsten verstehen ihn als einen ernsthaft en Beruf und als großes Potential, das nur genutzt werden muss.

Claudia Hötzendorfe

FOTO: Thinkstock

Sonderheft - GOTT?

Abo Visionen

Bücher-Special

facebook like us

 

Visionen Newsletter abonnieren

Herzlich willkommen bei VISIONEN!

Bewusst & nachhaltig gelebtes Leben im Hier und Jetzt liegt uns am Herzen, das möchten wir mit Dir teilen.

Als Dankeschön für Dein Interesse an unserem Newsletter schenken wir Dir € 5.- im visionen-shop

€ 5,-
Gutschein

 
Copyright © 2022 Magazin Visionen. Alle Rechte vorbehalten.
nach oben