Magazin Visionen - Einfach. Besser. Leben.

Verleihung des Ehrendoktorats in Moskau

Christos Drossinakis, Geistheiler und Gründer der Internationalen Akademie für Wissenschaftliche Geistheilung, hatte himmlisches Glück, dass sein Großvater ihm bei der Suche nach seiner Berufung, in seiner „anormalen“ Entwicklung förderte und bestätigte. Als Christos einmal seinen Großvater und Lehrer Janis Halvatzis fragte: „Wo ist Gott?“, bekam er zur Antwort:  „Gott ist in deinem Herzen, mein Kind. Tue etwas Gutes, hilf jemandem in seiner Not, und du wirst die Freude und die Liebe fühlen – das ist GOTT.“

Ein großer Heiler

Der Großvater sah in Christos schon als Neugeborenem den großen Heiler. Er machte es sich zur Aufgabe, ihn bestmöglich auf seine Lebensaufgabe vorzubereiten. Immer wieder erklärte  er: „Heile zuerst in dir, was du durch einen Kranken empfindest. Wenn du deine Innenwelt, deine Gefühle verstehst, dann hast du einen Zugang zu Gott. Wenn du einfach nur die Hand  auflegst, wirst du niemals eine Heilwirkung erreichen. Denn dann bleibst du an der Oberfläche. Heilung beginnt in dir selbst, indem du alle deine Gefühle und Emotionen unter Kontrolle  bringst. Die medizinische Diagnose darf dich überhaupt nicht interessieren. Für diese sind ausgebildete Ärzte zuständig. Deine Kräfte, deine Fähigkeiten sind von anderer Art und Natur,  und sie wirken anders. Dich muss es interessieren, den besten Weg zu finden, wie du dich in dich selbst versenken kannst, um so den Heilungsprozess oder genauer: den  Selbstheilungsprozess eines kranken Menschen in dir – denke daran: in DIR! – vorzubereiten.“

Meilenstein in der Geschichte der Geistheilung

Der 23. Mai 2018 ist ein Meilenstein in der Geschichte der Geistheilung. An diesem denkwürdigen Tag wurde Christos Drossinakis in Moskau der Ehrentitel „Prof. Doctor of Science  honoris causa of the Academy of Natural History“ verliehen. Mit großer Freude und im Gedenken an seinen Großvater nahm Christos diese große Auszeichnung in Empfang.

Für Drossinakis und die von ihm gegründete Internationale Akademie für Wissenschaftliche Geistheilung (IAWG) ist der Ehrentitel eine Bestätigung der bisherigen Arbeit und ein weiterer  Ansporn, Geistheilung von wissenschaftlicher Seite zu betrachten und zu erforschen.

Der ganze Tag war ausgefüllt mit interessanten Vorträgen über die Forschungsarbeiten von Ärzten, Physikern, Psychologen, Lehrern und Technikern aus den Bereichen: Innovationen in  der Medizin, Bildung und Technologie. Der Vortrag von Christos Drossinakis mit dem Titel: „Relativitätstheorie, Quantenmechanik und Thermodynamik in biologischen Systemen“  weckte  so großes Interesse, dass ihm eine längere Vortragszeit als ursprünglich geplant eingeräumt wurde. Im Anschluss gab es einen regen Austausch von Meinungen und   wissenschaftlichen Thesen mit zahlreichen Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern.

Eine Frage der Energie

Alle biologischen Systeme funktionieren zu zwei Drittel durch elektromagnetische Energie und zu einem Drittel durch biochemische Energie. Alle chemischen und biochemischen Systeme  sind von einem Träger oder Lieferanten elektromagnetischer Energie abhängig. Das Leben ist durch Strahlungen entstanden; es besteht durch Strahlung, da ohne Strahlung ein biologisches System nicht lebensfähig ist.

Warum entstehen Krankheiten? Einfach deshalb, weil der energetische Zustand für die optimale Funktion eines biologischen Systems nicht  gegeben ist. Krankheiten entstehen durch Ungleichgewichte des  Energiesystems. Wenn die elektromagnetische Energie entsprechend verändert wird, kann das biologische System seine optimale Funktion wieder aufnehmen. Die Grundpfeiler der Physik, nämlich die Theorie der Relativität, die Theorie der Quantenmechanik und die Theorie der Thermodynamik, wirken in  allen biologischen Systemen. Die von Drossinakis entwickelte Theorie der Temperatur in biologischen Systemen ergibt sich beispielsweise aus den Gesetzen der Thermodynamik.

Die optimale Funktion eines biologischen Systems ist im Bereich zwischen 35,1 und 36,6 Grad Celsius gegeben. Liegt die Temperatur des biologischen Systems unter 35,1 Grad Celsius wird  der Mensch krank; bei einer Temperatur des biologischen Systems über 36,6 Grad Celsius kommt es zu einer Energieunverträglichkeit, die ebenfalls zu funktionalen Störungen führt.

Krebszellen verstehen

Eine Krebszelle hat bis zu 16-mal mehr Energie als eine optimal funktionierende Zelle und entsteht durch Gärungsprozesse.

Die Krebszelle bezieht ihre Energie von der Umgebung, d. h. sie entzieht dem biologischen  System Energie, um ihr eigenes Wachstum voranzutreiben. Bei einem Tumor findet sich die  brownsche Bewegung molekularer Strukturen in den extrazellulären Substanzen, im Wasser des Tumors, wieder. Durch die Bewegung der Wassermoleküle entsteht eine mechanische Energie auf der Membran der Zelle. Die Bewegungsenergie erzeugt eine elektromagnetische Energie. Durch die Bewegung der Moleküle entsteht eine größere Entropie. Je größer die  Entropie, desto mehr Energie hat die Krebszelle für ihre Funktion und desto schneller mutiert die Zelle. Eine Krebszellenpopulation, ein Tumor, bezieht Informationen durch  elektromagnetische Frequenzen und nutzt diese für sein Überleben, d. h. zur Mutation bzw. Metastasierung.

Der Mensch ist demnach zuallererst Physik. Nicht alle gesundheitlichen Probleme können von medizinischer Seite gelöst werden; deshalb ist es notwendig, Krankheiten auch im Licht der  elektromagnetischen Energieprozesse zu betrachten. Die Erforschung der Wirkungsweise unterschiedlicher Frequenzen in biologischen Systemen wird uns neue Möglichkeiten der Heilung eröffnen.

IAWG – Wissenschaftliche Geistheilung

In der IAWG – der Internationalen Akademie für Wissenschaftliche Geistheilung – gibt Christos Drossinakis sein gesamtes Wissen und das Wissen seines Lehrers an alle seine  Schülerinnen und Schüler weiter, um den Menschen Hoffnung bei ihrer Suche nach sich selbst, nach Heilung und nach innerem Frieden zu ermöglichen. Sein Leitprinzip: Der Mensch  muss sich selbst kennen lernen, sich verbessern und für andere da sein, damit die Welt zu einem Ort des Friedens wird.

Mehr Info unter:
www.heilerschule-drossinakis.de
Kontakt für Heilsitzungen
und Heilwochen:
Deutschland – Frankfurt:
Tel. 0049 69 304177
Österreich – Marchegg:
Tel. 0043 664 4607654

FOTO: Christos Drossinakis

Abo Visionen

Sonderheft - GOTT?

Bücher-Special

facebook like us

vigeno visionen neu

Visionen Newsletter abonnieren

Herzlich willkommen bei VISIONEN!

Bewusst & nachhaltig gelebtes Leben im Hier und Jetzt liegt uns am Herzen, das möchten wir mit Dir teilen.

Als Dankeschön für Dein Interesse an unserem Newsletter schenken wir Dir € 5.- im visionen-shop

€ 5,-
Gutschein

 
Copyright © 2021 Magazin Visionen. Alle Rechte vorbehalten.
nach oben