Magazin Visionen - Einfach. Besser. Leben.

Vandana Shiva, Umweltaktivistin und Trägerin des alternativen Nobelpreises, blickt in einer sehenswerten Dokumentation, die am 1. Dezember in die Kinos kommt, auf ihr Leben zurück.

Dafür hat ein Filmteam sie über Jahre begleitet. Wir sprachen mit ihr über die aktuelle Weltlage, was sie jungen Aktivisten mit auf den Weg gibt und darüber, wie eine perfekte Welt aussehen würde.

Anfang November werden Sie 70 und blicken auf Jahrzehnte als engagierte Aktivistin zurück. Wie würde in einer perfekten Welt die Ernährung der Bevölkerung sichergestellt werden können?

Vandana Shiva: In einer perfekten Welt sollte kein Kind hungern und keine Frau Angst vor Gewalt haben müssen. In einer perfekten Welt wäre Nahrung für alle da. In all den Jahren meiner Arbeit konnte ich zeigen, je mehr wir auf die Erde achtgeben, uns um den Boden kümmern und die Biodiversität fördern, desto vielfältiger und gesünder ist das was wir ernten. Wenn wir Gärten anlegen, überall dort, wo Platz dafür ist, selbst in Großstädten findet sich immer Raum dafür, haben wir auch Nahrung für alle. Es kann doch nicht sein, dass nur zwei Konzerne den weltweiten Anbau und damit unsere Ernährung kontrollieren.

 Claudia Hötzendorfer

PDF bestellen

FOTO: gettyimages

Mehr VISIONEN?

Dieser Teaser zeigt einen kleinen Ausschnitt der Dezember/Januar-Ausgabe.

Hat es gefallen? Das neue Heft gleich hier bestellen.

Die digitale Ausgabe findest du gleich hier!

Du willst Visionen nicht verpassen? Dann ist das Abo genau richtig!
Viel Freude und Inspiration beim Schmökern!

Special - Karma

Abo Visionen

Bücher-Special

facebook like us

 

Visionen Newsletter abonnieren

Herzlich willkommen bei VISIONEN!

Bewusst & nachhaltig gelebtes Leben im Hier und Jetzt liegt uns am Herzen, das möchten wir mit Dir teilen.

Als Dankeschön für Dein Interesse an unserem Newsletter schenken wir Dir € 5.- im visionen-shop

€ 5,-
Gutschein

Copyright © 2022 Magazin Visionen. Alle Rechte vorbehalten.
nach oben