Magazin Visionen - Einfach. Besser. Leben.

Heute ist eine begeisternde Vielfalt von Büchern und Schriften über die mystische Einigung zugänglich. Aber sie nützen uns wenig, wenn wir sie nicht in die Praxis umsetzen können…

1971 – US-Außenminister Henry Kissinger reist nach Peking, um den Besuch von Präsident Richard Nixon vorzubereiten. Im üblichen Pressetross begleitet ihn ein Korrespondent der New York Times, James Reston.

Gor T. Rassadin, 58 Jahre alt, versteht sich als Bewusstseins-Entwickler und Lehrer und ist dank seiner Seminare, Webinare und Vortragsvideos einem größeren Publikum bekannt.

Eine kleine Weisheitsgeschichte, deren Verfasser unbekannt ist: Ein Mann beobachtete einmal zufällig, wie ein Schmetterling sich stundenlang abmühte, durch ein kleines Loch in seinem Kokon nach außen zu schlüpfen.

Durch seinen Zugang zur sogenannten Akasha-Chronik erhielt Daniel Meurois Einblicke in die Lebensjahre von Jesus Christus, über die die Bibel keine Auskunft erteilt…

Auch in der Wissenschaft spielt die Täuschung bei der Entwicklung von KI eine Zentrale Rolle. - Weisheit gründet auf Lebenserfahrung in einem natürlichen Körper

Oft sehnen wir uns nach Ruhe. Die Stifte und Orden, die sich dem Verbund „Klösterreich“ angeschlossen haben, bieten Gästen den Rückzug in die Stille – und noch viel mehr…

Sie gehen abends durch einen Park. Plötzlich bemerken Sie einen dunklen Schatten hinter sich, spüren im selben Augenblick einen dumpfen Schlag auf den Kopf und stürzen zu Boden.

Klugheit und innere Führung sind wertvolle Eigenschaften für ein erfülltes Leben. Spirituelle Praktiken unterstützen, um unsere innere Weisheit und Intuition zu nutzen.

Friedenskünstler und Friedensaktivist, Zen Buddhist und Nicht-Lehrer. Wer ihn kennt, liebt ihn und sagt Kaz zu ihm. Christine Grießler kennt und liebt Kaz schon sehr lange.

Die Steinbauten der Megalithkultur bilden einen Bewusstseinswandel der Menschheit ab, sagt der Architekt und bekannte Geomant Guntram Stoehr.

Die Initiative „Raum für Trauer“ möchte eine Veränderung in der Wahrnehmung von Trauer und in der Fürsorge für Trauernde anstoßen. Mit dem „Campus Vivorum“ präsentiert die Initiative neue Konzepte und Visionen für den Friedhof der Zukunft.

Visionen Newsletter abonnieren

Herzlich willkommen bei VISIONEN!

Bewusst & nachhaltig gelebtes Leben im Hier und Jetzt liegt uns am Herzen, das möchten wir mit Dir teilen.

Als Dankeschön für Dein Interesse an unserem Newsletter schenken wir Dir € 5.- im visionen-shop

€ 5,-
Gutschein

Copyright © 2024 Magazin Visionen. Alle Rechte vorbehalten.
nach oben