Magazin Visionen - Einfach. Besser. Leben.

Sie gehen abends durch einen Park. Plötzlich bemerken Sie einen dunklen Schatten hinter sich, spüren im selben Augenblick einen dumpfen Schlag auf den Kopf und stürzen zu Boden.

Als Sie wieder zu sich kommen, sehen sie in das Gesicht eines Mannes in orangener Kleidung. War es ein Mann oder eine Frau, fragt er. Sie haben keine Kraft zum Sprechen, greifen nach dem pochenden Schmerz am Hinterkopf, fühlen das warme Blut. Mann oder Frau? Sie schauen den Sanitäter flehentlich an: Ich verblute! Bitte helfen Sie mir! Der Sanitäter scheint Ihre Not zu verstehen, sagt aber ruhig:
Zunächst müssen wir den Hergang klären. Welche Haarfarbe hatte die Person, welche Hautfarbe? Kam sie rechts aus dem Gebüsch? Oder kam sie von der Bank auf der anderen Seite? Waren es womöglich mehrere Personen? Wurde der Schlag mit einem Stein ausgeführt oder war es ein Gegenstand aus Holz?

Unnützes Wissen

Die absurd anmutende Geschichte von einem Verletzten, dem anstelle einer unmittelbaren Hilfe ein Verhör über den Tathergang angeboten wird, stammt von Siddhartha Gautama, der später Buddha genannt wurde

 Christian Stahlhut

Foto(s): gettyimages

Visionen Newsletter abonnieren

Herzlich willkommen bei VISIONEN!

Bewusst & nachhaltig gelebtes Leben im Hier und Jetzt liegt uns am Herzen, das möchten wir mit Dir teilen.

Als Dankeschön für Dein Interesse an unserem Newsletter schenken wir Dir € 5.- im visionen-shop

€ 5,-
Gutschein

nach oben