Magazin Visionen - Einfach. Besser. Leben.

Karl Gamper, 1949 geboren, gründete nach dem BWLStudium das erste Text - studio Tirols und schrieb vor allem für die Tourismusbranche.

Mit seiner Frau Jwala zusammen absolvierte er seit 1989 Ausbildungen u. a. in transpersonaler Psychologie, Orgodynamik, Quantenpsychologie, transpersonaler Ritualarbeit und diversen bewusstseinserweiternden Methoden aus Ost und West. Im Jahre 2000 gründeten sie den Kraftplatz Claudiaschlössl in Kramsach, Tirol, die Basis für das Projekt NeuLand.

Welchen Beruf haben Sie ursprünglich gelernt?

Ökonom

In welchem Aufgabenbereich sind Sie derzeit tätig?

Autor, Kolumnist, NeuLand-Coach sowie Online-Händler.

Wer oder was möchten Sie sein?

Genau das, was ich bin.

Sind Sie Vegetarier? Flexitarier? Veganer?

Vegetarier

Welche drei menschlichen bzw. spirituellen Werte sind Ihnen wichtig?

  • Die Einheit in der Vielheit zu erkennen, den EINEN Geist in allem.
  • Frieden, der kein Gegenteil kennt
  • Die Freude, ein Leben im Flow zu zelebrieren

Was ist für Sie Glück?

Glück hat für mich eine duale, lineare Struktur. Glück versus Unglück. Die Dimension über dem Glück ist Glückseligkeit.

Was wäre für Sie das größte Unglück?

Wenn die Menschheit von der Erde verschwindet; ausgelöscht durch einen Atomkrieg. 

Was bereitet Ihnen ggfs. Sorgen in Bezug auf die Erde oder die Menschheit?

Dass uns als Menschheit der nächste mögliche evolutionäre Sprung nicht gelingt und wir als Familie der Menschen von der Bildfläche verschwinden. 

Sind Sie karitativ, ehrenamtlich oder selbstlos engagiert? Wenn ja, wie, wo?

Im gemeinnützigen Verein „WIR in NeuLand – Akademie und Forschungszentrum für ein Neues WIR.“ Zusätzlich schreibe ich eine Vielzahl von Artikeln kostenlos für diverse Magazine und Pressedienste.

Wann haben Sie angefangen, sich für Spiritualität zu interessieren?

Anno 1977

Meditieren Sie? Wie? Seit wann?

Ja. In Stille. Regelmäßig seit 1977.

Was bedeutet „Gott“ für Sie?

Alles. Alles ist göttlich. Alles ist dieser EINE GEIST. Sowohl das Formlose wie die Form. 

Wie möchten Sie sterben?

Bewusst. Wach. Ich glaube an ein „gesundes Sterben“.

Was ist dann?
Jede Antwort wäre Spekulation. Ich glaube an ein ewiges Leben, das sich in sichtbarer wie in für uns unsichtbarer Form lebt.

Haben Sie Schwächen und falls ja, wie würden Sie diese formulieren?

Ich neige dazu, zu viel zu essen.

Was ist Ihre Strategie dagegen?

Eine Disziplin der Freude. 

Was machen Sie in Ihren „Mußestunden“?

Mit meiner Liebsten sein; die „next generation“ treffen, mich mit Freunden austauschen; den Moment genießen so, wie es sich ergibt; studieren, meditieren, im nahen Wald wandern oder um den See gehen mit Jwala; das Leben feiern.

Welche Vision haben Sie für die nächsten zehn Jahre?

Unser Herzensprojekt „NeuLand“ weiterzuführen und zusammen mit Jwala gesund älter zu werden. Weiter zu forschen und einen Beitrag für ein Neues WIR zu geben. Die Macht der Liebe leben. Praktisch. Alltäglich. Friedlich.

Was sind für Sie die wichtigsten Projekte in diesem Jahr?

Die Ausbildung „Die Vision von NeuLand“ und der gemeinnützige Verein „WIR in NeuLand“ sowie Begegnungen mit inspirierten Menschen auf unserem Kraftplatz Claudiaschlössl in Tirol. Zudem ko-kreative Verbindungen für ein Neues WIR mit ähnlich gesinnten Gruppierungen. „Friedensbewegungen verbinden sich“ – eine Begegnung vom 21. bis 23. Juni 2024 in Bayern.

Information & Inspiration
NeuLand-Funk.com
Claudiaschloessl.at

Foto(s): © Karl Gamper

Visionen Newsletter abonnieren

Herzlich willkommen bei VISIONEN!

Bewusst & nachhaltig gelebtes Leben im Hier und Jetzt liegt uns am Herzen, das möchten wir mit Dir teilen.

Als Dankeschön für Dein Interesse an unserem Newsletter schenken wir Dir € 5.- im visionen-shop

€ 5,-
Gutschein

nach oben