Magazin Visionen - Einfach. Besser. Leben.

Weisheit

Titel
Einfachheit

Editorial Mai

wir erleben aktuell eine Welt, die sich ständig immer schneller dreht und gefühlt noch weiter an Geschwindigkeit zunimmt.

Liebe

Editorial Mai

Liebe Leserinnen und Leser,

im Fernsehen haben sie sich längst etabliert, die Sendungen mit der „Liebe“.

Rituale

Editorial Mai

Liebe Leserin, lieber Leser,
viele Menschen empfinden die gewohnte Wiederholung als beruhigend, weil sie zeigt: Es gibt etwas, was über das Hier und Jetzt hinausgeht.

Achtsamkeit - Schmetterling

Editorial Mai

Liebe Leserinnen und Leser,
mindestens einmal im Jahr ist es dem VISIONEN-Team ein großes Bedürfnis, die Achtsamkeit in den Mittelpunkt einer Ausgabe zu stellen. Ist „bewusst achtsam leben“ doch eine Aufgabe, ein Ziel, ja eine Herausforderung, die für ganz viele unserer LeserInnen immer stärker den Alltag bestimmt.

Editorial März

Liebe Leserinnen und Leser,

wenige andere Themen bewegen uns Menschen seit ewigen Zeiten so sehr und so stark wie die Liebe.

Träume

Editorial März

Liebe Leserinnen und Leser,
morgens, direkt nach dem Aufwachen ist die Verwirrung bei vielen Menschen erst einmal groß.

Herzenslicht

Editorial März

Liebe Leserinnen und Leser,
ganz ehrlich, mal Hand aufs Herz – wann haben Sie das letzte Mal so ganz vollständig, unvoreingenommen und losgelöst von äußeren Zwängen auf Ihr Herz gehört? Der Schlüssel zu einem zufriedenen und glücklichen Leben liegt allein in uns selbst!

Wiedergeburt

Editorial November

Liebe Leserinnen und Leser
zu dieser Jahreszeit, wenn wir deutlich spüren, dass die Natur sich langsam zurückzieht, dass nach dem Werden und Blühen ein Hauch des Innehalten, des Rückzugs und des Vergehens über vielem liegt, beschäftigt sich VISIONEN gern mit dem faszinierendem Thema Wiedergeburt.

Heilung

Editorial November

Liebe Leserinnen und Leser,

je komplexer die Welt, um so einsamer der Mensch.

Innere Weisheit

Editorial Oktober

Liebe Leserinnen und Leser,
jeder von uns verfügt über eines, viele realisieren das aber zu selten oder gar nicht, einige haben sogar Angst davor: unser Unterbewusstsein.

Balance

Editorial Oktober

Liebe Leserinnen und Leser,
spüren Sie auch, wie sich jetzt in der „Zwischenzeit“, den Wochen und Monaten zwischen Sommer und Winter, ganz vieles verändert, vor unseren  Augen, draußen in der Natur, aber auch in unserem Inneren, in unserem Gemüt.

Buddha

Editorial Oktober

Liebe Leserinnen und Leser,

Achtsamkeit ist ein aufmerksames Beobachten, ein Gewahrsein, das völlig frei von Motiven oder Wünschen ist, ein Beobachten ohne jegliche Interpretation oder Verzerrung.

Weisheit

Editorial Oktober/November

Eine kleine Weisheitsgeschichte, deren Verfasser unbekannt ist: Ein Mann beobachtete einmal zufällig, wie ein Schmetterling sich stundenlang abmühte, durch ein kleines Loch in seinem Kokon nach außen zu schlüpfen.

Ego & ich

Editorial Oktober/November

Osho sehnte den Tod des Egos als Beginn des wahren Lebens herbei und Eckhart Tolle spricht heute vom Ego als der Geisteskrankheit, der gegenwärtig viele Menschen verfallen sind.

Editorial

Editorial Oktober/November

„DIE ZUKUNFT GEHÖRT DENEN, DIE AN DIE WAHRHAFTIGKEIT IHRER TRÄUME GLAUBEN.“ Eleanor Roosevelt

Frieden geht doch

Editorial Oktober/November

Wer die Entwicklungen in den letzten Wochen und Monaten medial mitverfolgt hat, der sah immer häufiger Menschen, die aus nichtigen oder banalen Beweggründen gewalttätig und aggressiv wurden.

Wahrheit & Täuschung

Editorial Oktober/November

Seit vielen Jahren schwirren Meldungen, Bilder und Informationen durch das Internet, die Social-Media-Kanäle, ja eigentlich durch die ganze Medienlandschaft, an deren Wahrheitsgehalt Zweifel herrschen.

Heimat

Editorial September

„Heimkehr zur Wurzel heißt: Stille. Stille heißt: Rückkehr zur Bestimmung. Rückkehr zur Bestimmung heißt: Ewigkeit. Erkennen des Ewigen heißt: Erleuchtung“ - Lao-Tse

Editorial

Editorial September

Liebe Leserinnen und Leser,
wir leben in einer wahrlich rastlosen Zeit, die täglich Neues bringt und in vielen Menschen verstärkt sich daher das Gefühl „Nichts ist so beständig wie der Wandel“ – so, wie das Heraklit von Ephesus bereits ca. 500 vor Christus formuliert haben soll.

Glueck

Editorial September

Liebe Leserinnen und Leser,

Glück und Zufriedenheit, so lauten jene beiden hohen Güter, nach denen die meisten von uns streben, bewusst oder unbewusst.

Visionen Newsletter abonnieren

Herzlich willkommen bei VISIONEN!

Bewusst & nachhaltig gelebtes Leben im Hier und Jetzt liegt uns am Herzen, das möchten wir mit Dir teilen.

Als Dankeschön für Dein Interesse an unserem Newsletter schenken wir Dir € 5.- im visionen-shop

€ 5,-
Gutschein

nach oben